Zwischen nationaler Identität und europäischer Harmonisierung 
Zur Grundspannung des zukünftigen Verhältnisses von Gesellschaft, Staat und Kirche in Europa 
Hrsg. B. Kämper und M. Schlagheck
Berlin 2002

Die Katholische Akademie des Bistum, Essen "Die Wolfsburg" hat im September 2000 in Kooperation mit der Konrad Adenauer Stiftung, dem Erzbistum Kattowitz, der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Straßburg und dem Centre for Law and Religion der Universität Cardiff eine Internationale Akademietagung im Christ Church College Canterbury durchgeführt. Wissenschaftler vor allem der Disziplinen Recht, Theologie und Gesellschaftswissenschaften sowie Politiker und Kirchenvertreter aus Großbritannien, Frankreich, Polen, Spanien und Deutschland diskutierten die Grundspannung zwischen nationaler Eigenständigkeit und Harmonisierung im zukünftigen Staat-Kirche-Verhältnis in Europa und die Frage nach einer möglichen Konvergenz des Religionsrechtes der europäischen Staaten sowie den sich daraus ergebenden Konsequenzen für den weiteren europäischen Einigungsprozess.

Das schmale, aber informative Bändchen gibt Einblick in die überwiegend aus kirchlicher Sicht dargestellten Probleme und die intensive Lobbyarbeit der Kirchen mittels der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Bischofskonferenzen (COMECE)

Friedrich Halfmann