"Wenn das Geld im Kasten klingt ..." Die Kirche und das Geld
Volker Erbacher / Thomas O.H.Kaiser / Andrea Kaiser,
Kohlhammer Stuttgart 2003, 109 Seiten

Die AutorInnen sind Ordinierte der Ev. Landeskirche Baden. - Mit solch umfassender geistlicher Vollmacht im Rücken, widmen Sie sich seit einiger Zeit erfolgreich dem Fundraising und haben nun ihre Erfahrungen in einem kleinen Büchlein zusammengestellt. In einem ersten Teil geht es um die Geschichte des Geldes und seine Bedeutung im Protestantismus - ein Kapitel, das sich (nicht nur wegen seiner Kürze) am unteren Rand des Erträglichen bewegt.

Der Zweite Teil bietet Hintergrundwissen und viele praktische Tipps für den Einstieg ins moderne Fundraising für den kirchlichen Bereich - eine korrekte Kennzeichnung aus dem Vorwort, wenn die Betonung auf dem Wort "Einstieg" liegt.
Der dritte Teil enthält eine Sammlung und Beschreibung von 20 erprobten Projekten mit Kontaktadressen. Dieser Teil des Büchlein gehört zum Interessantesten. Es stellt Beiträge aus dem ev. Kirchengemeinden und kirchlichen Vereinen vor, die am "Ersten Fundraisingwettbewerb der ev. Landeskirche in Baden in 2001" teilgenommen haben.

Warum der Verlag das Bändchen unter dem historisch belasteten, eher abstoßenden Titel herausgegeben hat, ist nicht nachzuvollziehen.

Friedrich Halfmann