Textbeleg zu K. Lüdicke wird in Kürze nachgereicht

".... Ich selber schließe mich jenen Kirchenrechtlern an, die eine Realidentität zwischen der katholischen Kirche als Religionsgemeinschaft und der Kirche als Körperschaft des öffentlichen Rechtes ablehnen. Dazu gehören etwa auch der emeritierte Professor für Kirchenrecht Hartmut Zapp oder der emeritierte Kirchenrechtler Klaus Lüdicke. Das Gebilde „Körperschaft des öffentlichen Rechts“ ist ein der katholischen Kirche in Deutschland mit Art. 140 des Grundgesetzes – in Verbindung mit Art. 137, Abs. 5, der Weimarer Verfassung – zuerkannter Rechtsstatus...."

in: 24. Juli 2009,
http://www.kathnews.de/content/index.php/2009/07/24/

keine-kirchensteuern-nicht-gleich-kirchenaustritt/